Im Weidkamp e.V.
Ihr Draht zu uns Auch Interesse an einem Garten?
© Gartenverein “Im Weidkamp”e.V.

Gartenverein

Sie haben auch Interesse an einem Garten?

Ganz einfach den herunterladbaren Bewerbungsbogen komplett ausfüllen und absenden. Wir heften Sie dann umgehend in unseren Bewerbungsordner. Dort befinden sich, auch auf Grund der Corona- Pandemie zahlreiche Bewerber. Daher kann es sich auch mehrere Jahre hinziehen, bis Sie wieder etwas von uns hören, aber auch schneller gehen als Sie denken. Seien Sie aber sicher: Vergessen werden wir Sie keinesfalls.    Wir können natürlich nur dann einen Garten nur neu vergeben, wenn ein Altpächter seinen Garten kündigt. Bewerbungsbogen Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen komplett aus und senden ihn an die, oben auf dem Bewerbungsbogen angegebene Adresse ab. Achten Sie vor allem darauf, dass Ihre E-Mail Adresse DEUTLICH zu lesen ist und auch kein Punkt, Strich oder Punkt vergessen wurde.                                                                                 Bewerbungsbogen

Die Preise für einen Garten:

Der Kauf eines Gartens bewegt sich zwischen 2.000,00 € und 3.500,00 € Der Wert des Gartens wird durch einen neutralen Sachverständigen durch eine Wertermittlung festgelegt, in der der Wert der Laube, der Wege, der Pflanzen und Bäume festgelegt wird. Nur dieser Betrag zählt als Wert. 

Die jährlichen Kosten:

In den jährlichen Kosten von 200,00 € bis 500,00 € je nach Energieverbrauch sind enthalten: Mitgliedsbeiträge für den Verein, den Stadt- und Landesverband, Energiekosten für Strom und Wasser, Versicherungen gegen Einbruch, Diebstahl und Feuer, Unfallversicherungen(bei Bedarf) Verbandszeitung usw. und werden jeweils im Januar eingefordert.
zurück zur Startseite zurück zur Startseite
Was mit einer Gartenübernahme sonst noch zu beachten wäre: Das jeder Gartenbesitzer im Verein gewisse Regeln einzuhalten hat, versteht sich von selber. So besteht bei uns z.B. die sogenannte Drittellösung welche besagt, das mindestens ein Drittel Ackerland vorhanden sein muss, maximal ein Drittel aus Rasen bestehen darf und ein Drittel für die Wege, Terasse und Laube vorgesehen sind. Zudem sind für die Pflege der Gemeinschaftsanlagen zur Zeit 16 Gemeinschaftsstunden abzuleisten. Um Feste des Vereins zu bewältigen, kommen zusätzliche 5 Festgemeinschaftsstunden auf jeden Pächter zu. Eine Gartenübernahme besteht also nicht nur aus “Sonnen und ein Bierchen trinken”, sondern ist auch mit einer gewissen Menge an Gartenarbeit (im eigenen Garten und Verein) verbunden, die aber gut zu bewältigen ist. Immer noch Interesse? Dann bewerben Sie sich! Vielleicht sind Sie dann auch Pächter eines kleinen Stück Landes, mit einer kleinen Laube und Mitglied in unserer gut funktionierenden und schönen Vereinsgemeinschaft.  
CMS Frog